Rettet die Elementarwesen!

zu Buchrezensionen ...

zu Leser-Feedback ...

Buchvorstellung und kommentiertes Inhaltsverzeichnis, pdf.

zur spanischen Ausgabe

zur rumänischen Ausgabe

zur holländischen Ausgabe

 

Auch wenn es uns nicht bewusst ist: Wir leben alle im Reich der Elementarwesen. Immer und überall durchdringen sie unsere Seele. Die ganze Welt um uns herum ist von Elementarwesen durchseelt. An allem, was in der Natur geschieht, sind Elementarwesen beteiligt. - Auch unsere Innenwelt, die Welt unserer Gefühle und Gedanken, besteht aus Elementarwesen. In fast allen Lebenslagen haben wir es mit Elementarwesen zu tun.

Die Elementarwesen der Natur warten sehnlichst darauf, von uns Menschen bewusst ergriffen zu werden. Ihre zukünftige Existenz ist von uns abhängig. Es geht um die Rettung der Elementarwesen. 

In diesem Buch erzähle ich von allen Bereichen der Elementarwelt, die ich kenne. Damit es nachvollziehbar und authentisch ist, erscheint mir eine persönliche Schilderung am geeignetsten. Ich will kein abstraktes Buch schreiben, sondern zum Miterleben einladen. Ich berichte von konkreten Begegnungen mit Zwergen, Riesen, Nixen, Feen, Elementarwesenkönigen, von Begegnungen mit Körperelementarwesen, persönlichen Helferwesen und Karmawesen. Durch gedankliche und methodische Grundlagen mache ich die Welt der Elementarwesen verständlich und gehe besonders auf die Beziehungen zwischen Mensch und Elementarwesen ein. 

Seit meiner Jugend interessiere ich mich für das Erleben der geistigen Welt und bin den anthroposophischen meditativen Schulungsweg gegangen. Als ich praktische Hilfestellungen bekam, konnte ich meine Fähigkeiten so weiterentwickeln, dass ich mich nun regelmäßig bewusst mit Elementarwesen verbinden kann.

Pro Jahr leite ich etwa dreissig Meditationskurse mit einer kurzen Einführung in das Wahrnehmen von Elementarwesen. Jedes Mal bin ich überrascht, wie gut das nach einer entsprechenden meditativen Vorbereitung geht. Wir haben alle viel mehr Möglichkeiten zur Wahrnehmung von Elementarwesen als wir glauben! Und: Die Elementarwesen wahrzunehmen heisst, sie zu retten.

Die Wahrnehmungsmöglichkeiten der heutigen Menschen können sich aber nur entfalten, wenn sie angeregt werden und wenn es hinreichend klare und praktische Vorstellungen von den Elementarwesen und den Methoden des Erlebens gibt. Dies zu vermitteln, ist das Ziel des Buches.

Verlag NEUE ERDE, September 2008, 190 Seiten, 17,80€ (D) / 18,30€ (A) / 31,60 CHF, ISBN 978-3-89060-517-3. Bestellung über den Buchhandel oder das Bestellformular.

Leser-Feedback:

"Das Buch hatte ich gleich in der Straßenbahn angefangen, zu lesen und bin dann am Wochenende ziemlich damit "abgetaucht".
Elementarwesen (der Begriff war mir gar nicht richtig geläufig) gab es bisher in meinem Weltbild gar nicht. D.h., mir war schon vorstellbar, dass es sowas gibt, und dass besonders hellsichtige Menschen sie auch wahrnehmen können - wie wären sie sonst in die ganzen Märchen reingekommen, wenn die Menschen in früheren Zeiten in der Hinsicht nicht durchlässiger gewesen wären? Aber, obwohl ich durchaus schon seit meiner Jugend spirituell interessiert und auf der Suche bin, waren Elementarwesen bisher für mich nie Thema. Ich hätte mir vielleicht noch vorstellen können, dass man mit einer gewissen Hellsichtigkeit im Wald Gnomen oder Elfen begegnen kann, aber dass um uns herum und in uns drin so eine unglaubliche Fülle und Vielfältigkeit von beseelten Wesen existiieren, das ist wirklich überwältigend. Es ist ja auch irgendwie tröstlich, dass es so viele "Mitarbeiter" gibt, aber auch eine riesengroße Aufgabe. Also ich glaube, meine Lebenseinstellung wird sich ein bisschen ändern....."

von Christiane aus Braunschweig am 30.3.2014

 

"Ich komme gerade aus dem Urlaub aus Südfrankreich, wo ich mich zum zweiten Mal in dein Elementarwesenbuch vertieft habe. Es war noch mal so neu! Das erste Mal las ich es vor zwei Jahren (...)

Ich hatte an diesem "wesenhaften Ort" erste anfängliche Erlebnisse, als ich in den 3 Wochen auch mal 4 Tage allein war, was total anders war, als wenn Menschen da sind und diese Wahrnehmungen machen mir Mut, weiter zu üben. Gleichzeitig übe ich natürlich die Absichtslosigkeit - schwer, schwer"

von Annette B. aus Baden-Württemberg am 19.8.2013

 

"Ich fühle den Impuls Ihnen zu danken für die Einsichten in die Welt der Elementargeister! Besonders der Zusammenhang zwischen lichtvollen Toten und der Hilfe für Elementargeister hat mich sehr berührt, da ich selber viel Kontakt zu Toten habe und durch Ihre Erkenntnisse noch mehr Sinn in der Arbeit steckt."

von Britta F. aus NRW am 1.3.2013

 

"Lieber Thomas, nun sind wir seit 8 Tagen in Valun. Ich habe dein Buch noch besorgt und sitze hier inmitten dieser unglaublich starken Atmosphäre und neben allen Urlaubsfreuden wie Sonne, Meer, Radeln und Wandern lese ich dein Buch, das wohl nirgendwo so stark spricht wie hier vor Ort. Danke!

Wir sind so froh, dieses Fleckchen Erde entdeckt zu haben. Die Riesen blickten mir schon vor der Föhre in Brestova kommend entgegen; die Gefühle sind unbestimmt, wenig konkret, aber stark und schön, fast schmerzvoll schön."

von Jessica G. aus Schleswig-Holstein am 18.7.2012

 

"Ich habe gerade Ihr Buch "Rettet die Elementarwesen" gelesen und will mich hiermit sehr, sehr herzliche bedanken für

- Ihre Schilderungen, die mir z.T. unter sehr die Haut gingen, weil ich merke, dass ich mit diesem Thema ganz offensichtlich zu tun habe.

- Ihre einfühlsame, schlichte und direkte Sprache, die es mir ermöglichte gut anzuschließen und nicht das Gefühl zu bekommen, da redet einer über sich.

- Ihre sachkundige wie gleichsam zarte Annäherung an die Sache, die Situationen, die die Dimensionen der verschiedenen Aspekte erfahrbar macht.

- Ihre Sprache, die glauben macht, "die" reden so.

- Ihre Liebe zu allem was Sie schildern und die aus jeder Begegnung, aus jedem Wort spricht.

- Ihre Größe und Weite in allem Geschilderten..... 

Ich kann nur sagen, dass ich mich dem Geschilderten zutiefst verbunden fühle und die Liebe zu und die Arbeit mit den Elementarwesen in mein alltägliches Leben integrieren will. - Auch über meinen Kreis hinaus."

von Franz A. vom Bodensee am 09.09.2011 

 

"Ansonsten bleibt mir nur, Ihnen zu Ihren tollen Büchern "Rettet die Elemantarwesen" und "Zusammenarbeit mit Elementarwesen" zu gratulieren, die ich "verschlungen" habe. Ich kann Ihnen berichten, dass mich diese Bücher auf meinem Weg zur Geomantie begleitet haben und meinen Zugang zu den Elementarwesen wesentlich erleichtet haben. Ihre Bücher waren teilweise hilfreicher als so manches Seminar, in Ergänzung daher optimal."

von Nicole H. aus Österreich am 7.9.2011

 

"Dieses Jahr waren wir in der Sächsischen Schweiz mit Texten aus Ihrem Buch - Rettet die Elementarwesen. Ihre "Werkzeugkiste" hat uns sehr geholfen, die vagen Empfindungen zu konkretisieren und so hatten wir wunderbare Erlebnisse mit Christuselementarwesen, Riesen, Wächtern, Liliengleichen am Lilienstein u.a.."

von Elke L. aus Niedersachsen am 10.8.2011 

 

"Nach 9 Jahren Pause waren wir mal wieder auf Cres. Unser Standort war der CP Platz in Cres. Und wir hatten eine sehr schöne Zeit auf der Insel. Dein Buch "Rettet die Elementarwesen" hatten wir dabei, und so richtig Zeit uns mal wieder damit zu beschäftigen - vielen Dank Dir, dass es das gibt!

Als wir in Beli waren und am Kirchplatz unter der Linde saßen, kamen nach einiger Zeit Leute (Engländer) mit Filmkameras, die dabei waren einen Dokumentarfilm über die Insel zu drehen. Sie wurden von einem Kroaten geführt, der ihnen u.a. auch über Geist- und Naturwesen der Insel Cres erzählte. Darüber einigermaßen erstaunt kamen wir mit diesen Menschen ins Gespräch.

Der Führer der Gruppe war der Leiter des Eko Center bei Beli Dr. Goran Susic. Wir fragten ihn ob er Dich kennt oder gar von Deinen Forschungen weiß. Er sagte, dass er von Dir gehört habe aber noch in keinen Kontakt mit Dir gekommen sei ..."

von Helmut S. aus Baden-Württemberg am 13.07.2011

 

"Nachdem ich Ihr Buch "Rettet die Elementarwesen" gerade zu Ende lesen konnte, möchte ich Ihnen ganz herzlich danken: Für Ihre bescheidene Offenheit, den selbstlosen Mut, die Wahrhaftigkeit und natürlich die Gewährung der Teilhabe an so bewegenden persönlichen Erlebnissen."

von Brigitte L. aus Bonn am 30.5.2011

 

"Letzten September las ich während meiner Ferien das Buch "Rettet die Elementarwesen". Es berührte mich tief, ist es doch ganz aus dem Herzen geschrieben."

von Elisabeth K. aus der Schweiz am 1.2.2011

 

"Ich habe Ihr Buch "Rettet die Elementarwesen" mit sehr großem Gewinn gelesen. Neben Ihren sehr inspierienden eigenen Erfahrungen gefällt mir an dem Buch, dass es wie eine "Gebrauchsanleitung" zum "Gespräch mit Bäumen" aufgebaut ist. Ich habe mich daran gehalten, und es hat auf Anhieb "funktioniert"."

von Nikolaus H. aus Witten am 14.12.2010

 

"Dein Buch "Rettet die Elementarwesen" hat mich sehr angesprochen. Neben der darin ausgesprochenen Botschaft schätze ich deine Offenheit und Genauigkeit mit der du versuchst deine geistigen Erlebnisse zu beschreiben. Für mich ist das eine Möglichkeit mir selbst immer genauere Vorstellungen über das geistige Erleben machen zu können und Anregung für meine eigenen Versuche zu finden."

von Helmut T. aus Rheinland-Pfalz am 26.11.2010

 

"Rettet die Elementarwesen und Erlebnis Erdwandlung habe ich zu Weihnachten 2008/09 bekommen und sie haben das ganze folgende Jahr wesentlich beeinflußt."

von J.B. am 25.9.2010

 

"Ich möchte mich ganz herzlich bedanken bei Ihnen für das wunderbare Buch 'Rettet die Elementarwesen'. Ich studiere Eurythmie und der Inhalt dieses Buches bewirkte bei mir ein Aha-Erlebnis grösseren Ausmasses und gibt mir die Handhabung in wesentlichen Bereichen meines eurythmischen Suchens."

von L.S. am 18.4.2009

 

"Ich habe gestern in einem Zuge Dein Buch "Rettet die Elementarwesen" durchgelesen. Ich bin hellauf begeistert und zu tiefst berührt, ja erschüttert über Deine Arbeit und Deine Authentizität und die Selbstverständlichkeit, mit der Du uns soviele wichtige Informationen auf feinste und doch klarste Art mitteilst! Es birgt soviele Schätze, die gehoben werden wollen, dass es für mich von grösster Wichtigkeit ist. Hab ganz unendlichen Dank dafür!!!!

Ich freue mich darauf, mich an die Arbeit mit und für die Elementarwesenwelt auf den weiteren Weg zu machen. Und dies verbindlicher als ich es ohne Dein Buch getan hätte! Sei dies privat, im therapeutischen und/oder auch im politischen Tun..."

von S.S. am 3.4.2009

 

"Von einer Freundin bekam ich Dein Buch 'Rettet die Elementarwesen' geliehen und habe es in einem Zuge gelesen. Wenn ich auch bei manchen Schilderungen Schwierigkeiten hatte mit der Art der Gesprächsdarstellungen, war und bin ich doch begeistert von dem Buch. Die wirkliche Forschergesinnung ist deutlich spürbar, macht die Dinge glaubhaft und hebt sie von der 'Esoterik-Ecke' ab. Aber was das Wichtigste ist: Es hat in mir einen Willensimpuls ausgelöst, (lag doch sicher in der Intention des Erfinders und ist also gelungen!) mich nun intensiver der Elementarwelt zuzuwenden, den Mut aufzubringen, gegen meine Zweifel an meinem Erlebenkönnen anzugehen."

von I.S. am 24.2.2009

 

"Im Moment habe ich mit einer Kollegin gesprochen die dein neues Buch liest und ihr Kommentar dazu: Das liest sich spannender wie ein Krimi."

von T.K. am 7.1.2009

 

"Weißt Du was: das Buch finde ich sehr fundiert, echt super. Eigentlich schade für das Thema, dass Du das alles so im Understatement mit persönlichen Zweifeln durchmischt darstellst. Ich finde es zwar ehrlich und gut, dass Du nicht die 'ich bin kompetent und hab's geblickt und sag Euch wo's langgeht' Platte auflegst.

Wenn ich mit meinen Bekannten über das Thema Elementarwesen rede, stelle ich fest, viele fragen sich, ob man sich damit befassen sollte. Es ist auch eine Angst spürbar, Wesen zu begegnen, viel Unsicherheit, dann die Überforderung durch tausend anstehende Aufgaben. Die Leute sind drauf aus, von jemandem einen Rat zu kriegen, der es blickt und erklärt und dabei richtig dick aufträgt. Viele suchen immer noch einen Leithirsch, einen starken klugen Oberpapi, der Ihnen sagt, was zu tun ist, eben weil sie selber Zweifel haben.

Nun ja, sicher nicht erstrebenswert, sich zum Oberpapi aufzuschwingen. (...) Hast schon recht, dass Du es so machst wie Du schreibst."

von U.Z. am 1.2.2009

 

"Dein Buch hat nicht nur meiner Skepsis standgehalten, sondern begeistert. So ein Freude, und eben wirklich: Absichtslosigkeit. Es ist erlebbar kein Zufall, dass Du dafür beauftragt wurdest, denn Deine Unverfänglichkeit, Normalität, Frische und, dass Du bar jeder Eitelkeit bleibst, schafft die Übersetzung ins Menschenhören. Es gelingt Dir, mit den ersten Worten die Zähne dagegen zu ziehen, so dass nicht mehr die Kritik das Hören bestimmt. Sondern man hört. Und es ist keine Frage, dass es so ist, was Du beschreibst. Das gelingt durch Deine Seele. Weil Du erlebbar bist als Mensch, der das im Rahmen seiner Wirklichkeit verantwortet und vertritt. Und einen wirklicheren Rahmen gibt es nicht. (...)

Ich denke, Dein Buch wird auch andere wie mich im Herzen erreichen, leicht und froh, ausgesprochen fröhlich, und den Willen stärken. Denn erleben tut davon doch jeder viel. Es fehlte - mir zumindest - einer, der das richtig sagen kann. So sagen kann, dass es erlebbar stimmt, dass die komplexesten Dinge sich einfach und in der Art der Darstellung verifizierend aufzeigen."

von E.S. am 1.1.2009

 

"Das Buch schließt auch eine Lücke zwischen Erlebnisbericht und klarer, systematischer Darstellung. Die Dinge, die du erlebst, ordnest du klar nachvollziehbar in den anthroposophischen Zusammenhang ein. Wunderbar! Auch finde ich es mutig, dich so persönlich involviert darzustellen."

von F.B. am 27.12.2008

 

"Ich habe das Buch mit großem Interesse gelesen, da es auch für Nicht-Hellsichtige bzw. "Nicht-Hellfühlende" eine gute Vorstellung davon vermittelt, wie der Kontakt und die Kommunikation mit Elementarwesen vonstatten gehen kann, welche Aufgaben sie haben und worunter sie leiden. In "Rettet die Elementarwesen!" beschreibt der Autor ausschließlich eigene Begegnungen und Erlebnisse und berichtet dabei auch ganz offen von seinen Schwierigkeiten, die bei der Kontaktaufnahme in manchen Fällen aufgetreten sind. Die Schilderungen Mayers gewinnen dadurch an Glaubwürdigkeit, dass seine Wahrnehmungen nicht im rein Gefühlsmäßigen bleiben, sondern stets mit Hilfe des Verstandes durch Vergleiche "geprüft" und hinterfragt werden."

aus einer Kundenrezension auf amazon.de am 28.11.2008

 

"Ich habs in einem Rutsch im ICE von Hamburg nach München gelesen. Im Zug hab ich mich umgesehen nach den Zugwesen, hab kurz 'den Reisenden' wahrgenommen ... Ein wunderschönes, tolles, lehrreiches Buch. Es hat mich unglaublich inspiriert ..."

von R.H. am 6.11.2008

 

"Hier kommt ein großer, großer Dank an dich, für das Schreiben und Veröffentlichen Deines Buches 'Rettet die Elementarwesen!'. Es ist großartig! (...) Eben habe ich es fertig gelesen und schon dreimal weiterverschenkt. Es ist wunderbar geschrieben, erzählt und vor allem sehr gut dein Tun, wie du Kontakt aufnimmst und wahrnimmst beschrieben. (...) Durch dich wurde mir die Kommunikation erstmalig nachvollziehbar. Immer wieder merkte ich, wie ich beim Lesen selbst total erfüllt von Wärme, Liebe und Licht und Kraft durchzogen wurde. Außerdem habe ich erstmalig den Sinn der Notwendigkeit der Pflege für die Elementarwesen und damit letztendlich für die Erde und den Menschen begriffen."

von C.N. am 1.11.2008